Afrika, Marokko
Schreibe einen Kommentar

Wie viele Tage in Fez: Sightseeing, Übernachten und Sicherheit als Frau

Fès ist eine interessante Stadt und es gibt jede Menge zu sehen, nicht nur direkt in der Medina, sondern auch der näheren Umgebung. Erfahre hier alles zum Sightseeing in Fez, zu den Übernachtungsmöglichkeiten, wie viele Tage in Fez ausreichend sind und ob die Stadt sicher ist für allein reisende Frauen.

Übernachten in Fez

Ich habe in dem Dar Bar Guissa Guesthouse übernachtet, dass du günstig bei Booking.com buchen kannst. Für drei Nächte habe ich inkl. Frühstück 55 Euro bezahlt. Die Zimmer sind schön, verfügen über ein eigenes kleines Bad und reichen total aus. Da das Guesthouse am Rande der Medina ist, ist es sehr ruhig und vor allem für alleine Reisende einfach zu finden. Ich bin abends als es dunkel war angekommen und war froh, dass mich Achmed vom Guesthouse am Taxistand abgeholt hat. Das war nur möglich, da es eine Straße davon entfernt liegt. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Zum Frühstück gehört frisch gepresster O-Saft, Kaffee, Minztee, Brot mit Marmelade, Honig und Butter sowie Joghurt und Oliven. Frühstück gibt es von 8:30 Uhr bis 10 Uhr. Hier erfährst du mehr zum Übernachten in Fès.

Übernachten in Fes: Dar Bab Guissa Guesthouse

Übernachten in Fes: Dar Bab Guissa Guesthouse

Sightseeing: Wie viele Tage in Fez?

Du solltest zwei Tage für Fès einplanen. Auf den ersten Blick scheint die Medina riesig, doch kannst du bequem alles an einem Tag ablaufen. Damit hast du die Hauptsehenswürdigkeit geschafft. Plane noch eine Nacht ein, damit du von Fès nach Volubilis über Moulay Idris reisen kannst.

Marktstände in Fes

Marktstände in Fes

Mach dir am besten keinen Plan sondern lass dich durch die Gänge und Straßen treiben, dann kannst du dich auch nicht verlaufen. Früh morgens zwischen 8:30 Uhr und 10:30 Uhr solltest du dir die Gerbereien anschauen. Zu dieser Zeit sind die Bottiche bunt gefüllt und du kannst die besten Fotos machen. Es riecht sehr unangenehm, aber mit frischer Minze unter der Nase ist es erträglicher. Wie findest du die Gerbereien? Mach dir keine Sorgen darum, sie finden dich. Irgendwann wird dich jemand ansprechen und dich zu einer Aussichtsterrasse bringen, von der du tolle Fotos machen kannst.

Die Gerbereien von oben

Die Gerbereien von oben

In den Gerbereien von Fes: Das Leder wird gefärbt

In den Gerbereien von Fes: Das Leder wird gefärbt

In den Gerbereien stinkt es extrem

In den Gerbereien stinkt es extrem

Vor 11 Uhr ist ansonsten in der Medina von Fès nicht viel los. Die meisten Stände und Geschäfte eröffnen erst kurz vor Mittag und mit ihnen geht das geschäftige Treiben los. Nicht verpassen solltest du den bunten Markt in der Nähe vor dem blauen Tor „Bab Boujloud“ und die toll-duftende Straße der Gewürze. Neben Lederwaren und Keramik kannst du auch jede Menge Gewürze, Süßigkeiten, Schuhe und andere handwerkliche Gegenstände kaufen. Leider ist es für nicht-muslime nicht gestattet, die Moscheen in Marokko zu betreten, aber vor dem Eingang kannst du schöne Fotos der mosaikverzierten Wände und Decken machen.

Außerdem darfst du gegen ein Eintrittsgeld von 20 Dirhams die beiden Koranschulen besuchen. Ich habe mich für die „Medersa Bou Inania“ in der Nähe des blauen Tores entschieden. Das blaue Tor ist übrigens zur Abendzeit am schönsten, da dann die Sonne auf den Mosaiken steht. Zur Mittagszeit kannst du dich vom Trubel der Gasse auf einen der vielen Restaurants mit Dachterrasse erholen und eine leckere Tarjine essen.

Ausblick über Fes von den Dachterrassen

Ausblick über Fes von den Dachterrassen

Einen Tag in Fès in der Übersicht

Vormittags: Nach dem Frühstück geht es los in die Medina. Zuerst solltest du die Gerbereien ansteuern. Lass dich treiben und nutze die Zeit für Shopping.
Mittags: Iss auf einen der Dachterrassen lokales Essen und besuche die Koranschule und die Universität.

In der schönen Medersa von Fes

In der schönen Medersa von Fes

Nachmittags: Mach dich auf dem Weg zum Borj Nord und genieße die schöne Aussicht. Anschließend machst du dich auf dem Weg zum Blauen Tor.
Abends: Iss etwas Leckeres beim Blauen Tor und begieb dich vor Sonnenuntergang zurück ins Hotel.

Das prachtvolle "Blaue Tor"

Das prachtvolle „Blaue Tor“

Nicht verloren gehen in der Medina

Das drauf los Laufen in der Medina hat hervorragend geklappt,  aber wie findest du deinen Weg zurück? Gar nicht so leicht bei den vielen Wegen, Straßen,  Gassen und Gängen. Tipp von mir: Die Karte von Fès in Google Maps herunterladen und sich per GPS nach Hause lotsen lassen 🙂

Der Markt: Fleisch wohin das Auge sieht

Der Markt: Fleisch wohin das Auge sieht

Der Gewürzmarkt von Fes

Der Gewürzmarkt von Fes

Brunnen mit Mosaikverzierung in Fes

Brunnen mit Mosaikverzierung in Fes

Ist Fès sicher und kann man als Frau alleine Fès besuchen?

Ja, Fès wirkt auf mich sehr sicher, doch würde ich es vermeiden,  abends und nachts alleine durch die Medina zu laufen. Während ich mich tagsüber sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt habe in den Gassen, ging es am späten Nachmittag etwas anders zu. Jetzt waren vermehrt junge marokkanische Männer an den Ständen anzutreffen und die älteren Herren vom Vormittag waren verschwunden. Häufig wurde ich lästig angesprochen bzw. mir wurde hinterhergerufen in der Form „du hast tolle Augen“, „hast du einen marokkanischen Mann?“ oder „wohin willst du?“.

Einmal bis zweimal ist das noch in Ordnung, aber auf Dauer einfach lästig und anstrengend. Es gehört zwar irgendwie dazu angeguckt oder auch angestarrt zu werden, aber an dieses laute Hinterhergerufen werde ich mich wohl nie gewöhnen. Natürlich waren auch sehr viele sehr höfliche und zuvorkommende Männer, Jungs und Frauen in der Medina unterwegs, die mir freundlich zugenickt und mich gegrüßt haben. Fazit: Ja, alleine – auch als Frau – ist es sicher. Abends und nachts würde ich nicht alleine raus gehen, aber das würde ich in den wenigsten Ländern.

In der Medina von Fes

In der bunten Medina von Fes

Tipp: die Stadt Chefchaouen weiter im Norden soll traumhaft schön sein. Mach nicht den Fehler wie ich und verpasse dieses Marokko-Highlight.

Wie hat dir Fez gefallen? Wie viele Tage in Fez sollte man deiner Ansicht nach verbringen? Was war dein Highlight?

Fès bekommt von mir 8 von 10 Reisepalmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.