Afrika, Marokko
Schreibe einen Kommentar

Sightseeing in Tafraoute: so viele Tage solltest du hier verbringen

Mit 5000 Einwohnern ist Tafraoute ein kleines, verschlafenes Nest. Viel bietet die Stadt nicht, dafür ist die Umgebung umso spektakulärer. Erfahre hier, was du in Tafraoute unternehmen kannst, wo du lecker essen und wieso du nach zwei Tagen wieder abreisen solltest.

Einen halben Tag mit dem Fahrrad zu den Painted Rocks und den Felsgravuren in Tafraoute

Die Straße Richtung Tiznit fahrend, kommst du nach 7 km zu den Painted Rocks bzw. zu der Piste, die dahin abzweigt. Der Weg von Tafraoute bis zur zweiten Hinweistafel ist geteert und lässt sich leicht mit dem Fahrrad bewerkstelligen. Es gibt keine steigen Auffahrten und es ist eine schöne Abwechslung zwischen leicht hoch und leicht runter. Die Strecke ist traumhaft schön, da du durch beeindruckende Felsformationen radelst, darunter auch der sogenannte Napoleonshut nach 3km hinter Tafraoute.

Der Napoleonshut in Tafraoute

Der Napoleonshut in Tafraoute

Verlässt du die geteerte Straße, wird es staubig. Es erwarten dich noch 2-3 km, bis du zu den Painted Rocks gelangst. Hinweisschilder zeigen dir den Weg. Da es eine Schotterpiste mit sehr losen Steinen ist, solltest du nicht zu schnell mit deinem Fahrrad fahren. In den Kurven kannst du leicht ausrutschen. Irgendwann siehst du zu deiner rechten eine Fläche mit einer Vielzahl an blauen Steinen. Hier bist du richtig.

Die blauen Felsen von Tafraoute - eher eine Enttäuschung

Die blauen Felsen von Tafraoute – eher eine Enttäuschung

Die blauen Steine sehen ungewöhnlich aus und es lassen sich schöne Fotos schießen, aber beeindruckend ist es nicht. Viele Steine sind mit Namen und Liebeserklärungen bekritzelt und verunstalten das Kunstwerk. Warum du es dir trotzdem ansehen solltest? Weil die Felsformationen rund um die Painted Rocks beeindruckend sind. Die Landschaft erinnert mich stark an Hampi in Indien, einen meiner Lieblingsorte.

Tolle Landschaft auf dem Weg zu den blauen Felsen

Tolle Landschaft auf dem Weg zu den blauen Felsen

Insgesamt geht die Tour um die Painted Rocks 22 km, die du in 3 Stunden abradeln kannst. Ich hab den Fehler gemacht, dass ich mit dem Rad um die Felsen herum gefahren bin und mich dann rechts auf den Pisten gehalten habe. Das ist eine Abkürzung,  wie ich festgestellt habe. Du kommst dann kurz vor Tafraoute wieder raus und verpasst schöne landschaftliche Highlights.

Richtig wäre, nach den Painted Rocks wieder zurück auf die ursprüngliche Piste zu radeln und sich von da aus links zu halten. Dann siehst du die Umgebung in voller Pracht. Da ich froh war, den Weg überhaupt zurückgefunden zu haben und da es so langsam zur Mittagszeit sehr warm wurde, habe ich mich mit der verkürzten Tour begnügt, musste dafür auch weniger an Fahrradmiete zahlen.

Fahrräder ausleihen in Tafraoute

Fahrräder kannst du eigentlich an jedem Hotel in Tafraoute ausleihen, doch gibt es einen sehr netten Landsmann von uns in Tafroute, der auch Fahrräder verleiht. Richi kommt aus Bayern und lebt seit vielen Jahren in Tafraoute, vermietet hier Mountainbikes und führt auch ein kleines Hotel.

Wenn ihr wirklich gute Fahrräder haben möchtet, dann mietet ihr die bei Richi: er kontrolliert jeden Abend alle Räder auf ihre Funktionstüchtigkeit. Außerdem informiert er dich zu möglichen Routen und Strecken, die du erradeln kannst und sagt dir, ob die Strecke schwer oder leicht zu fahren ist. Du kannst dir auch Helme und Radhandschuhe ausleihen. Ein Fahrrad kostet um die 100 Dirhams am Tag, halbe Tage werden auch berechnet. Es gibt auch günstigere Räder und teurere Räder. Das hängt von deinen Ansprüchen und deinem Budget ab.

Radeln in Tafraoute

Radeln in Tafraoute

Tafraoute City erkunden

In Tafraoute gibt es gefühlt einen kleinen Marktplatz und zwei Hauptstraßen. Damit hast du alles gesehen. Rund um den Markt gibt es Argan-Cooperativen, die das flüssige „Gold“ herstellen. Einen Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt duftende Seifen, Arganöl für die Haut oder Arganöl zum Kochen. Meiner Mutter habe ich das zum Kochen mitgebracht und freue mich jetzt schön über eine köstliche Mahlzeit, die Sie mir damit zaubern darf 🙂

Schuhe schoppen

Es gibt auch jede Menge Schuhe hier zu kaufen: wenn du noch ein paar brauchst – und Frauen brauchen bekanntlich immer Schuhe. und viele Männer die ich kenne auch – kannst du auf dem Markt zuschlagen. Männer tragen hier in der Regel gelbe Schlappen, die Frauen tragen rote. Das ist Tradition!

Schuhe kaufen

Schuhe kaufen

Essen in Tafraoute

Wer Hunger bekommt, kann im Restaurant Atlas einen Bananensaft und ein Sandwich mit Pommes essen, die sogar richtig lecker schmecken und zusammen nur 40 Dirhams kosten. Veredelt wird das Ganze mit Ketchup und Dijon-Senf, ein Hochgenuss. Sollte der Hunger größer ausfallen, lassen sich im Restaurant „Kasbah“ leckere marokkanische Menüs bestellen.

Marokkanische Suppe im "Kasbah"

Marokkanische Suppe im „Kasbah“

Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch und einen Absacker gibt es für 90 Dirhams. Ich kann wärmstens die marokkanische Suppe und die Tarjin mit Mandeln und Backpflaumen empfehlen.

Tarjine mit Mandeln und Backpflaumen im "Kasbah"

Tarjine mit Mandeln und Backpflaumen im „Kasbah“

Die ist so herrlich gewürzt und duftet, es läuft mir immer noch das Wasser im Mund zusammen. Zum Nachtisch habe ich Orangen mit Honig und Zimt gegessen und danach einen Tee. Der Preis ist etwas hoch, zumal das Fleisch in der Tarjine nicht die beste Qualität hatte, aber alles andere hat mir sehr gut geschmeckt.

Weintasting in Tafraoute

Wer Lust auf einen marrokanischen Rotwein hat, kann diesen im Argana Hotel-Restaurant genießen. Auf der hübschen Terrasse mit Blumen und Weinranken wird dir ein trockener Rotwein, der zusammen mit süßen getrockneten Trauben – keine Rosinen – und gesalzenen Erdnüssen gereicht. Eine tolle Kombination und ein schöner Platz zum Sonnenuntergang.

Weintasting in Tafraoute

Weintasting in Tafraoute

Mit dem Fahrrad ins Tal der Ammeln

Heute Morgen habe ich den Fehler gemacht, zu Fuß ins Tal der Ammeln zu laufen. Ich hatte gehofft, dass es zwischen den spektakulären Felsformationen einen Schleichweg gibt, gibt es aber nicht. So bin ich die 4 km gelaufen. Die Strecke ist schön und leicht zu bewerkstelligen. Der Felsen mit dem Löwenkopf begrüßt dich schon von weitem. Wenn du ihn siehst, weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Auf dem Weg ins Tal der Ammeln

Auf dem Weg ins Tal der Ammeln

Leider war es heute sehr diesig und ich konnte die schöne Aussicht nicht in ganzer Pracht genießen. Zum Wandern finde ich es zu unspektakulär, aber eine Radtour ist bestimmt eine tolle Möglichkeit, das Tal einmal zu umrunden.

Im Tal der Ammeln - am besten mit dem Rad

Im Tal der Ammeln – am besten mit dem Rad

Übernachten in Tafraoute

Erfahre in meinem Bericht „Übernachten in Tafraoute“ alles zu meinen nächsten in der „Auberge les Amis“.

Mein Zimmer in der "Auberge les amis"

Mein Zimmer in der „Auberge les amis“

Die Menschen in Tafraoute

Besonders gut haben mir Sie freundlichen Menschen in Tafraoute gefallen. Ich wurde von allen mit „Bonjour“ begrüßt,  häufig gefragt, wie es mir geht oder es wurde mir freundlich zugenickt. Tafraoute ist ein schöner Platz zum Verweilen,  auf der Terrasse der Auberge Les Amis sitzen und die herrliche Aussicht genießen. In zwei Tagen hast du allerdings auch schon alles gesehen in Tafraoute.

 

Insgesamt bekommt Tafraoute 7 von 10 Reisepalmen von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.